Aliaksei Shchadrou

Bild von Aliaksei Shchadrou
(c) Libereco

Aliaksei Shchadrou, ein gläubiger Katholik, gewährt bereits seit Dezember 2011 bedürftigen Menschen Unterkunft in seinem freistehenden Haus in einem Dorf der westlichen Region von Hrodna. Er versorgte die Menschen, darunter Obdachlose, Alkoholiker_innen und Drogenkonsument_innen, mit Lebensmitteln, Kleidung, einem Bett und einem Bad, aß und betete mit ihnen. Am 11. Juni 2013 leitete der Chef der Polizeibehörde im Bezirk Shchychyn strafrechtliche Schritte gegen Aliaksei Shchadrou ein, wobei er sich auf Artikel 193-1 des Strafgesetzbuches berief. Bereits seit Juli 2012 hatte Shchadrou wegen der Einrichtung „einer nicht registrierten religiösen Organisation in seinem Wohnsitz“ unter Anklage gestanden. Im Februar und April 2013 durchsuchte die Polizei sein Haus und beschlagnahmte im Februar dabei religiöse Bücher.

Das Gerichtsverfahren gegen Aliaksei Shchadrou wurde am 11. September 2013 von einer Untersuchungskommission eingestellt. Bereits im August konnte Shchadrou seine Organisation als private Einrichtung für Sozialfürsorge mit dem Namen „Glaube an dich selbst“ offiziell anmelden.

Amnesty International hatte sich mit einer Eilaktion für Aliaksei Shchadrou eingesetzt.

Quellen: EUR49/012/2013, EUR 49/020/2013